Informationen zu natürlichem Astaxanthin

 

Astaxanthin das weltweit stärkste Antioxidans

Astaxanthin – BioAstin – VitalAstin verleiht Ihnen und Ihrer Fitness Flügel.

Astaxanthin – Informationen! Wer es in den Vereinigte Staaten hin zur Star-Talkerin Oprah Winfrey schafft, der hat den Olymp der Öffentlichkeit erreicht: Das wöchentliche Gremium hatte bereits 2006 21 Millionen Zuschauer in über hundert Ländern, es gilt als mit Abstand das erfolgreichste Gremium der Vereinigten Staaten. Bereits zweimal lud die Talkmasterin gleichermaßen den New York Times Bestseller-Autor wie Dermatologen Dr. Nicholas Perricone ein und gab ihm die Gelegenheit, vor einem Millionenpublikum die herausragenden Eigenschaften des Antioxidans BioAstin beziehungsweise Astaxanthin vorzustellen. Fernerhin weitere prominente US-Talker, darunter Dr. Oz, sowie bekannte Autoren, wie „America’s Most Trusted Pharmacist“ Suzy Cohen und „Health Ranger” Mike Adams beschäftigten sich mit dem Vitalstoff in ihren Publikationen.

Bioastin ist die Komplettlösung

Während Ärzten, Gesundheitsexperten wie Prominenten in den USA zunehmend eine Plattform zur Verfügung gestellt wird, über die sie die breite Öffentlichkeit auf die einzigartige Wirkweise von Astaxanthin melden können, sind deutsche Medien in ihrer Berichterstattung bisher sehr zurückhaltend.

Sonnenbrand – ein bedeutendes Gesundheitsproblem

Die Sonne ist ein Lebenselexier mit Schattenseiten: Nach dem Winter sehnt sich jeder nach der wohltuenden Wärme der Sonne. Verständlich, denn die ultraviolette Strahlung regt nicht nur die Produktion von Vitamin D an, sondern fördert, vor allem subjektiv aber gleichermaßen objektiv, das Wohlbefinden. Dennoch warnen jedes Jahr Dermatologen vor dem Genuss von zu viel Sonne: Wessen Haut nicht ausreichend vor der ultravioletten Strahlung geschützt ist, für den erhöht sich nicht nur die Gefahr eines Sonnenbrandes, sondern langfristig gleichermaßen das Risiko, schwarzen Hautkrebs zu bekommen. Allein in Deutschland erkranken daran jährlich 22.000 Menschen, als Hauptursache gelten sekundär zu lange Sonnenbäder wie primär zu wenig der Substanzen – vor allem Antioxidantien – die in den Hautzellen für deren Schutz vor UV-Strahlung verantwortlich sind.

Die Medizin ist von Astaxanthin begeistert

Natürliches Astaxanthin hat viele namhafte Anhänger innerhalb der medizinischen Gemeinschaft. Einer von ihnen ist der Arzt Dr. Robert Childs, der immer wieder bei Radio- sowie TV-Auftritten genauso ohne Unterschied in Zeitschriften-Artikeln von seinen eigenen persönlichen Erfahrungen mit Astaxanthin schwärmt. Er ist ein ehrlicher wie überzeugter Anhänger des natürlichen Astaxanthins und wird von niemandem für seine Auftritte bezahlt. Dr. Childs persönliche Erfahrung mit natürlichem Astaxanthin ist faszinierend: Er wurde in Honolulu, Hawaii, geboren, er war immer extrem empfindlich gegenüber Sonnenlicht, bis er begann, Astaxanthin einzunehmen. 

 

Nachdem er angefangen hatte natürliches Astaxanthin einzunehmen, bemerkte er, dass er sich vier Stunden lang in der Mittagssonne aufhalten konnte, ohne einen Sonnenbrand zu bekommen. Vorher als er noch kein Astaxanthin nahm, hatte er schon innerhalb einer halben Stunde in der intensiven Sonne Hawaiis einen Sonnenbrand. Dr. Childs sagt:

„Natürliches Astaxanthin veränderte mein Leben buchstäblich; ich bin nun draußen in der Sonne wann und so lange ich will. Für mich selbst ist die erhöhte Verträglichkeit der Sonne wirklich verwunderlich.“

 

Er fand ebenso heraus, dass ihm Astaxanthin bei Steifheit wie Schmerzen am Morgen half:„Gleichzeitig mit dem Geschilderten stellte ich innerhalb von wenigen Wochen nach dem Beginn der Einnahme von Astaxanthin fest, dass ich morgens so viel leichter aus dem Bett springen konnte. Die übliche Steifheit wie gelegentliche Schmerz­zustände, die sonst 15 bis 30 Minuten brauchten, um sich aufzulösen, waren verschwunden. Zu dieser Zeit dachte ich nicht viel darüber nach, aber wenn ich heute zurückschaue, werde ich mir bewusst, dass mein Körper die reibungslosen, schmerzfreien Funktionen zurückgewonnen hat, an denen ich mich in meinen Dreißigern, vor fast 20 Jahren, erfreuen konnte. Zu guter Letzt, einige der älteren Chirurgen mit denen ich arbeite, die mir ihre eigenen gesundheitlichen Sorgen wie Schmerzen anvertrauten, probierten selbst Astaxanthin und waren so verblüfft, dass sie es nun gleichermaßen ihren Patienten empfehlen.“

Haben Sie gewusst, dass ein Stoff aus der Natur Sie vor UV-Schäden wie Sonnenbrand schützen kann?

 

Die strukturelle Ähnlichkeit zu Beta-Carotin sowie die Verbreitung im Tierreich haben zu einem starken Interesse der Forschung geführt mögliche gesundheitliche Wirkungen für Mensch und Tier aufzuklären. Die Anwendung dieses sekundären Pflanzenstoffs zeigte sowohl im Tierversuch als gleichermaßen in Studien am Menschen hoffnungsvolle Ergebnisse. Die Cyanotech Corporation finanzierte eine Studie, um das Potential von Astaxanthin als innerlichen Sonnenschutz zu testen. Diese Studie wurde in einem unabhängigen Konsumforschungs-Labor durchgeführt. Unter einem Sonnenlicht-Simulator, einer Maschine, die die ultraviolette Strahlung des Sonnenlichtes nachahmt, wurden 21 Personen getestet.

Die Haut wurde vor der Einnahme untersucht, um zu sehen, wie viel UV-Strahlung nötig ist, um ein Erythem (entzündungsbedingte Hautrötung, gleichermaßen als Sonnenbrand bekannt) auszulösen. Dann erhielten die Probanden zwei Wochen lang täglich 4 mg natürliches Astaxanthin. Nach dieser zweiwöchigen Einnahmephase wurden die Probanden erneut dem Haut-Rötungs-Test unterzogen. Die Werte vor wie nach der Einnahme wurden dann verglichen. Das Ergebnis zeigte, dass in nur zwei Wochen, bei nur 4 mg täglich, die Dauer der UV-Bestrahlung, die notwendig ist, um die Haut zu röten, ganz deutlich zunahm. Dieses Ergebnis ist besonders vielversprechend, weil Astaxanthin einen kumulativen Effekt im Körper zeigt – es häuft sich mit der Zeit in den Organen an. Zwei Wochen sind eine relativ kurze Zeit für das Astaxanthin, um sich im größten Organ des Körpers, der Haut, anzureichern. Dennoch bewies diese Studie, dass natürliches Astaxanthin nach nur zwei Wochen als Sonnenschutz von innen wirkt (Lorenz, T. 2002).

 

Besätigt wie gelobt

Natürliches Astaxanthin ist schon seit mehr als 10 Jahren gleichermaßen in Deutschland auf dem Markt. Daher besteht Sicherheit bezüglich Dosierung, gesundheitlicher Sicherheit, Stabilität, optimaler Darreichungsform wie Bioverfügbarkeit. Die Nahrung kann nicht als ausreichende Quelle dienen, da die einzigen relevanten Nahrungsmittelquellen einige wenige Fische wie Meeresfrüchte sind. Es hat viele Anhänger gefunden, die die positiven Eigenschaften des Astaxanthins immer wieder sehr anschaulich bestätigen.

Welche Astaxanthin Konsistenz ist die Beste?

 

Astaxanthin Pulver

Dieses Produkt wird meist zu einem relativ günstigen Preis angeboten. Doch wie ist es um die Wirkung bestellt? Hier muss gesagt werden, dass Astaxanthin als antioxidativ wirkende Substanz natürlich selbst oxidieren kann, wenn es mit Sauerstoff in Verbindung gerät. Dies ist bei einem Pulver natürlich immer der Fall. Auch als Laie können Sie sehen, dass es seine Wirkung längst verloren hat und Sie Ihr Geld völlig umsonst ausgegeben haben. Das Astaxanthin Pulver ist nämlich nicht mehr rot, sondern hat eine eher graue Farbe angenommen. Es sieht nun eher wie Staub aus, und viel mehr ist es auch nicht. Ein solches Produkt, das mit Fug und Recht als minderwertig bezeichnet werden kann, dürfen Sie also unbesorgt im Regal liegen lassen.

Astaxanthin Tablette

Nicht viel anders verhält es sich leider mit den Astaxanthin Tabletten. Denn auch diese sind nur Pulver, das einfach unter hohem Druck in die Form von Tabletten gepresst wurde. Bereits bei diesem Produktionsschritt wirkte jede Menge Sauerstoff auf die wertvolle Natursubstanz ein. Daher sind die Tabletten auch nicht rot, wie sie sein müssten, sondern ebenso schmutzig grau wie das Pulver. Und wie gesagt: Dies ist das sichere Anzeichen dafür, dass nicht einmal mehr die kleinste Wirkung vorhanden sein kann.

Astaxanthin Kapsel

 

Ist dies nun endlich das Präparat, das Ihr Wohlbefinden optimieren kann? Leider lässt sich das nicht pauschal behaupten, gibt es doch auch hier große Unterschiede im Hinblick auf die Qualität. Halten Sie sich immer vor Augen, dass ein stetiger Abschluss vor dem Sauerstoff der Luft immer und unbedingt sichergestellt sein muss. Denn nur auf diese Weise kann die schädliche Oxidation wirklich verhindert werden. Leider ist dies nicht bei allen Kapseln der Fall. Aber die gute Nachricht ist, dass Sie ein sicheres Indiz haben, nach dem Sie sich richten können. Wenn Sie auf der Packung nämlich etwas wie „aus Apothekenherstellung“ oder Ähnliches lesen, haben die Astaxanthin Kapseln keine Wirkung mehr. Denn hier handelt es sich um Kapseln, deren Teile nach der Befüllung einfach ineinander gesteckt worden sind. Wenn Sie sich allerdings für Kapseln entscheiden, die aus einem weichen Gel hergestellt worden sind, dürfen Sie sicher sein, das richtige Produkt zu kaufen.

Astaxanthin kapseln

Kundenfeedback – Auszug aus ESOVita Shop

Testemonials

Ursula Slowik

Hallo, seit 2 Monaten nehme ich täglich eine Kapsel Vital-Astin und vertrage seitdem die Sonne wesentlich besser. Die Vitalität hat sich gesteigert und nach hoher körperlicher Anstrengung regeneriere ich schneller. Absolut weiterzuempfehlen.

Ursula Slowik
Chris

Ich nehme seit ca. 4 Wochen Krill Öl und jetzt zusätzlich noch Bio-Astin und ich bin positiv überrascht, dass ich meinen Ischias kaum mehr spüre. Außerdem vertrage ich die Sonne besser und es könnte sein, dass meine Pigmentflecken etwas heller geworden sind. Ich werde diese Produkte mit Sicherheit weiter verwenden. Alles super!

Chris
Thea Adelbrecht

Sehr geehrte Herr Ivarsson, danke ür das angenehme Telefonat von gestern. Seit ca. 2 Monaten verwenden mein Mann und ich Astaxanthin - wir fühlen uns vitaler, die Urlaubsbräune hält und hält. Außerdem ist unsere Haut unempfindlicher geworden. Kein Sonnenbrand (ohne Sonnencreme), kein Hautschählen, kein Spannen .... Danke und astaxanthische Grüsse

Thea Adelbrecht
V. Brooks

Ich nehme seit ca 3 Wochen Bio-Astin und Spirulina. Ich bin sehr positiv überrascht, ich habe mehr Energie und meine Sonnenallergie hat sich gebessert. Ich vertrage die Sonne besser und es könnte sein, dass meine Pigmentflecken etwas heller geworden sind. Ich werde diese Produkte mit Sicherheit weiter verwenden! Klasse Produkte und Service. Danke!

V. Brooks
Petra Angerer

Ich nehme seit 1,5 Jahren Astaxanthin und meine Kinder auch, da wir Sonnencreme nicht vertragen - bisher kein Sonnenbrand und gute Haut.

Petra Angerer
Marion

Seit ich das BioAstin nehme, hatte ich keinen ernsten Sonnenbrand mehr. Ich habe auch den Eindruck, dass sich meine Augen verbessert haben. Auch Mikroalgen sind für mich als Veganer besonders wichtig und hier bekomme ich sie in guter Qualität.

Marion
Jürgen Klimke

Ein Bekannter hat mir Astaxanthin empfohlen, da er durch die Einnahme dieser kapseln eine Besserungen der Schulter erzielte. Ich hatte Probleme mit den Knien und konnte zeitweise nicht mehr im Airobic-Step teilnehmen, da ich sonst noch 3 Tage später Knieprobleme hatte. Nach der Einnahme der kapseln stellte ich ziemlich schnell fest, dass sich meine Sonnenempfindlichkeit stark gebessert hat. Nach und nach spürte ich auch ein Nachlassen der Knieprobleme.

Jürgen Klimke
Gabriele

Meinem Mann hatte ich vor und während des Urlaubs 1 pro Tag gegeben. Er hat das erste Mal keine Sonnenallergie bekommen und war noch nie so schön gebräunt - vorher ist er immer ziemlich hell geblieben. Wir haben aber trotzdem noch Sonnencreme benutzt...

Gabriele

Astaxanthin macht die Haut schöner?

Tatsächlich stehen beide Aspekte in enger Verbindung; die Haut wird im Laufe der Zeit geschädigt, indem sie wiederholt zu lange der Sonne ausgesetzt und dadurch geschädigt wird. Diese ultravioletten Strahlen können nicht nur Hautkrebs verursachen, sondern sind gleichermaßen für vorzeitiges Altern der Haut, Falten, trockene Haut, Altersflecken wie Sommersprossen verantwortlich. 

Die zwei wesentlichen Faktoren, die jeder selbst in der Hand hat, sind:

 

– für eine genügende Versorgung mit Antioxidantien (Carotinoide ohne Unterschied Astaxanthin, Vitamin E) zu sorgen
– eine Schädigung via UV-Strahlung zu verhindern

 

Forscher haben hierzu schon sehr interessante Ergebnisse vorgelegt. Natürliches Astaxanthin kann nicht nur UV-Schäden der Haut verhindern, sondern sogar helfen, äußere Anzeichen von Alterung von innen heraus umzukehren.

 

Die Nachteile von Sonnencremes

– falsche Anwendung
– nicht zur Hautsensibilität passender Lichtschutzfaktor
– die eigene Sonnenempfindlichkeit wird unterschätzt
– ungleichmäßiges Auftragen
– zu langes Sonnenbaden trotz Sonnencreme
– Abwaschen via Schwimmen, Duschen
– sie verhindern die Vitamin-D-Bildung
– synthetische Cremes sind für die Haut schädlich
– schädliche Inhaltsstoffe können in das Gewebe eindringen

 

Was ist überhaupt Astaxanthin?

Dieses, dem Beta-Carotin verwandte, rote Carotinoid ist ein Naturstoff mit überraschend vielen gesundheitlichen Vorteilen. Astaxanthin wird von einer Alge, von Plankton wie einer bestimmten Hefeart als natürliche Reaktion auf stressauslösende Umweltfaktoren gebildet. Daher findet es sich gleichermaßen, über die natürliche Nahrungskette weitergereicht, in Fischen sowie Vögeln wieder (z.B in Flamingos, Wild-Lachs).

 

Die Vielfalt der Wirkungen

In seiner Wirkungsvielfalt ist Astaxanthin, nicht nur unter den Carotinoiden, einzigartig. Forscher haben Arbeiten sowohl über die antioxidativen Eigenschaften von Astaxanthin publiziert als gleichermaßen die Wirkungen bei Entzündungen, auf das Immunsystem, die Leistungsfähigkeit wie andere Bereiche untersucht. Anwender beobachteten gleichermaßen Effekte auf die Hautstruktur, den Teint sowie die Sonnenverträglichkeit.

 

Astaxanthin ist verboten gut

Bis Ende 2012 hatten die Behörden immerhin vier verschiedene Aussagen über die Gesundheitswirkung von natürlichem Astaxanthin für die Bewerbung von Astaxanthin-Produkten zugelassen. Nachdem die verschärfte Health-Claims-Verordnung in Kraft getreten war, ist von diesen vier nun keine mehr übrig geblieben. Wodurch sich uns die Frage stellt, warum die lange Reihe an Studien zuerst gut genug war und jetzt nicht mehr ausreichende Beweise für die Gesundheitswirkungen von Astaxanthin liefern soll.

Astaxanthin-Produkte, die allerhöchste Qualität darstellen, dürfen jedoch weiterhin aufgrund der antioxidativen Wirkung als Zellschutz beworben werden.

Die wichtigsten Vorteile von Astaxanthin-Produkten:

 

– Natürliches Astaxanthin aus Algen ist das Beste
– Patentiert als Sonnenschutz
– Ergänzt mit einem natürlichen Carotinoid-Komplex
– Sehr starkes Antioxidans
– Enorm breites Wirkungsspektrum
– Kapseln mit Ölfüllung verhindern die Oxidation
– Pestizid- wie Herbizidfrei
– Frei von Gentechnik

 

Astaxanthin ist praktisch wie sicher

Nahrungsergänzungen mit Astaxanthin sind bereits seit mehr als 10 Jahren auf dem internationalen Markt. Daher besteht Sicherheit bezüglich Dosierung, gesundheitlicher Sicherheit, Stabilität, optimaler Darreichungsform wie Bioverfügbarkeit. Die Nahrung kann nicht als ausreichende Quelle dienen, da die einzigen relevanten Nahrungsmittelquellen einige wenige Fische wie Meeresfrüchte sind. Alle diese wie einige hier nicht genannten Vorteile sind überzeugende Argumente für natürliches Astaxanthin – die beste Qualität!

Testen Sie die Bestseller

Die Bestseller in Deutschland sind BiuAstin und VitalAstin. Beide haben die bestmögliche Darreichungsform einer ölhaltigen Kapsel und liefern die praktische Menge von 4 Milligramm Astaxanthin. Die gleichbleibende Qualität wird mit modernen Technologien und durch bewusst ausgesuchten Standorten der Herstellerunternehmen mit ihrem optimalen Klima gesichert.

 

Bewährt, günstig und sicher

Schon für weniger als 10 Euro im Monat können Sie von den vielen Vorteilen von Astaxanthin selbst für Ihre eigene Gesundheit profitieren! Sie erhalten Astaxanthin bereits ab einer Verkaufsgröße von nur 30 Kapseln. Sie können einfach sowie schnell bestellen und bekommen es nach Hause geliefert. So tun Sie ganz bequem Ihrer Gesundheit etwas Gutes. Wir von ESOVita zählen selbst auf Astaxanthin, wir kaufen nur bei den Weltmarktführern ein und haben dieses natürliche Mittel vor 14 Jahren nach Europa gebracht

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen